[wowslider id=”486″]

Auf den Spuren der Hexe von Zeil

Am Donnerstag, den 16.05.2019, besuchten wir, die Klasse 7a gemeinsam mit unseren Lehrern Herrn Steinmetz und Herrn Popp das Dokumentationszentrum Zeiler Hexenturm. Diese Exkursion basierte auf der Lektüre „Die Hexe von Zeil“ von Harald Parigger, die wir im Rahmen des Deutschunterrichts gelesen hatten. Nach einer 20-minütigen Zugfahrt und kurzem Fußmarsch zum Zeiler Marktplatz, wurden wir von unserer Führerin Monika Schraut am Rathausplatz empfangen. Anschließend erhielten wir eine interessante und unterhaltsame Führung durch die Stadt, in der wir uns Schauplätze der Hexenverfolgung, wie zum Beispiel einen Brunnen, an dem damals ein „Hexensabbat“ stattgefunden haben soll, oder auch die Verliese für die angeblichen Hexen ansahen. Im Anschluss an den Rundgang gingen wir in eine Stube, in der die ehemalige Stadtmauer als Wand benutzt wird. Dort legten wir eine kurze Pause ein und Frau Schraut erzählte über weitere spannende Aspekte aus der Zeit der Verfolgungen. Daraufhin besuchten wir den Zeiler Hexenturm, in welchem wir bereits beim Eintreten sofort einen gruseligen Eindruck durch die enge Treppe und dunkle Atmosphäre bekamen. Damals wurde ein kleines Loch im Boden benutzt, um die als Hexen beschuldigten Personen in fast 10m Tiefe hinabzulassen. Heute ist auf diesem Loch eine Plexiglasscheibe angebracht, auf die wir uns auch stellen durften. Danach hatten wir die Möglichkeit, uns noch frei in der Ausstellung des Turms zu bewegen, in der beispielsweise in einem dunklen Raum, in dem ein Video abgespielt wurde, das mit Schlagworten der Hexenverfolgung, wie zum Beispiel „Feuer“ oder „Alle auslöschen“ und verschwommenen, verstörenden Hintergrundbildern und Geräuschen ausgestaltet war. Zuletzt spielten wir noch ein Spiel, bei dem wir lernen sollten, keine Vorurteile gegenüber fremden Menschen zu haben. Schließlich fuhren wir mit dem Zug wieder zurück nach Schweinfurt.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass es ein sehr schöner, interessanter und informativer Ausflug war. Nur das Wetter ließ uns ein wenig im Stich.

Emily, Linda und Luisa für die 7a